Image
Image

Eine Arbeitgeberin,
   viele Möglichkeiten


Kontakt

Personalservice:
Anke Urspruch
Tel. 02261 872411

Fachbereich:
Ressortleiterin
Brigitte Miebach
Tel. 02261 871222

Fachbereichsleiter
Thomas Hein
Tel. 02261 871217

Image Image


Sachbearbeiter (m/w/d) für den Bereich der Amtsvormundschaft / Beistandschaft

Die Stadt Gummersbach ist Zentrum und Kreisstadt des Oberbergischen Kreises, Kultur- und Wirtschaftsmittelpunkt, Einkaufsstadt und Dienstleistungszentrum der Region. Sie bietet in der landwirtschaftlich reizvollen Umgebung des Bergischen Landes einen hohen Lebens- und Freizeitwert. Die Stadtverwaltung mit ihren ca. 600 Beschäftigten versteht sich als Dienstleisterin für die rund 52.000 Einwohner.

Bei der Stadt Gummersbach ist im Fachbereich 10 Jugend und Familie, Ressort 10.1 Verwaltung Jugendhilfe, zum nächstmöglichen Zeitpunkt die oben genannte Stelle zu besetzen. Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Eine Besetzung in Teilzeit ist möglich, setzt jedoch eine flexible Arbeitszeitgestaltung voraus, die eine ganztägige Präsenz sicherstellt.

Das Aufgabengebiet umfasst u.a.:
  • im Rahmen von Amtsvormundschaften/-pflegschaften:
  • umfassende rechtliche Vertretung und Interessenvertretung von minderjährigen Kindern
  • Aufbau eines engen und vertrauensvollen Kontaktes zu dem Kind bzw. Jugendlichen
  • Beantragung und Durchsetzung von Leistungen zum Wohl des Kindes bzw. des Jugendlichen
  • Teilnahme an Hilfeplangesprächen unter Berücksichtigung der Beteiligung der Kinder und Jugendlichen
  • Rechenschaftslegung gegenüber dem Familiengericht

  • im Rahmen von Beistandschaften:
  • Feststellung der Vaterschaft und Geltendmachung von Unterhalt inklusive Prozessvertretung vor dem Amtsgericht und Oberlandesgericht

  • Beratung und Unterstützung alleinerziehender bzw. alleinsorgeberechtigter Mütter und Väter sowie junger Volljähriger bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres bei der Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen

  • Beurkundungen (z.B. von Vaterschaftsanerkennungen, Unterhaltsverpflichtungen, Sorgeer­klärungen)

Anforderungsprofil:
  • Bachelor of Laws (LL.B) mit Qualifikation für die Ämtergruppe der Laufbahn 2.1, Fachrichtung allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst (früher gehobener
    nichttechnischer Dienst) bzw. Verwaltungsfachwirte mit erfolgreich abgeschlossenem Verwaltungslehrgang II oder
  • Bewerber (m/w/d) mit einem erfolgreich abgeschlossenem Studium mit verwaltungsrechtlichem Schwerpunkt als Bachelor of Laws, Bachelor of Arts, dem ersten juristischen Staatsexamen oder vergleichbaren juristischen Studienabschlüssen oder
  • Sozialarbeiter / Sozialpädagogen (m/w/d) bzw. vergleichbare Qualifikation
  • Fachkenntnisse und praktische Erfahrungen in spezifischen Bereichen des Rechts und/oder der Pädagogik, Psychologie und Soziologie sind wünschenswert
  • Bereitschaft zu fachspezifischen Weiterbildungen
  • ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft, Entscheidungsfreude und Eigenständigkeit, da der Stelleninhaber (m/w/d) als gesetzlicher Vertreter des Kindes weitgehend weisungsfrei tätig wird.
  • Einfühlungsvermögen und Kooperationsfähigkeit im Kontakt mit den Kindern und Jugendlichen sowie den beteiligten Fachkräften
  • anwendungssichere PC-Kenntnisse
  • Englischkenntnisse bzw. sonstige Sprachkenntnisse wären von Vorteil
  • Besitz des Führerscheins der Klasse B und die Bereitschaft, ein im Privatbesitz befindliches Kraftfahrzeug für dienstliche notwendige Belange einzusetzen.

    Die Wertigkeit der Stelle richtet sich nach Entgeltgruppe 10 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 11 LBesO NRW.

Wir bieten Ihnen ein vielseitiges Aufgabengebiet und einen verantwortungsvollen Arbeitsplatz mit allen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, wie z.B. eine betriebliche Altersversorgung. Darüber hinaus erwarten Sie eine / ein ...
  • flexible Arbeitszeit
  • Unterstützung bei der Sicherstellung der Kinderbetreuung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement


Wir begrüßen Ihre Bewerbung unabhängig der kulturellen und sozialen Herkunft, des Alters, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Geschlechts oder der sexuellen Identität. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns bis spätestens zum 26.05.2021 auf Ihre Bewerbung über unser Onlineportal.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung