Image
Image

Eine Arbeitgeberin,
   viele Möglichkeiten


Kontakt

Personalservice:
Margot Crummenerl
Tel.: 02261 871411

Fachbereichsleiter:
Thomas Hein 
Tel.: 02261 871217

Ressortleiterin:
Silvia Causemann
Tel.: 02261 871501

Image Image


Integrationsfachkraft (m/w/d)

Die Stadt Gummersbach ist Zentrum und Kreisstadt des Oberbergischen Kreises, Kultur- und Wirtschaftsmittelpunkt, Einkaufstadt und Dienstleistungszentrum der Region. Sie bietet in der landschaftlich reizvollen Umgebung des Bergischen Landes einen hohen Lebens- und Freizeitwert. Die Stadtverwaltung mit ihren rund 600 Beschäftigten versteht sich als Dienstleisterin für die rund 52.000 Einwohner.

Im Fachbereich Jugend, Familie und Soziales, Ressort Soziale Hilfen ist die o.g. Stelle in Voll- bzw. Teilzeit befristet im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung zu besetzen. 

Aufgabenschwerpunkte:
  • Erstbegrüßung, Integrations- und Sozialberatung sowie Konfliktmanagement für Asylbewerber  und Flüchtlinge
  • Integrationssteuerungsaufgaben im Bereich der entwicklungsbezogenen schulischen Integrations- und Bildungsarbeit als Schnittstellenmanagement
  • Netzwerkarbeit 
  • Rückkehrberatung und -organisation

Anforderungsprofil:
  • abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit (Diplom, Bachelor oder Master) bzw. eine vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse in der Beratungsarbeit und Gesprächsführung wären von Vorteil
  • gute Fremsprachenkenntnisse
  • erweitertes Wissen um unterschiedliche Ethinien und kulturelle Hintergründe sind wünschenswert
  • selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Eigeninitative, Kreativität, Flexibilität, Kooperations- und Teamfähigkeit 
  • Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft, einen privaten PKW für dienstliche Zwecke einzusetzen
  • ein Wohnsitz in Gummersbach oder der Umgebung wäre wünschenswert

Die Vergütung richtet sich nach der Entgeltgruppe S 12 TVöD. 

Es erwarten Sie eine...
  • interessante Tätigkeit
  • gleitende Arbeitszeit
  • leistungsorientierte Bezahlung
  • betriebliche Altersversorgung (Zusatzversorgungskasse)

Wir begrüßen Ihre Bewerbung unabhängig der kulturellen und sozialen Herkunft, des Alters, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Geschlechts oder der sexuellen Identität.
Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und Leistung besonders berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns bis spätestens zum 19.11.2019 auf Ihre Bewerbung über unser Onlineportal.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung