Image
Image

Eine Arbeitgeberin,
   viele Möglichkeiten





       Kontakt

Personalservice:
Markus Drücke
Tel.: 02261 / 87-2418

Fachbereichsleitung:
Susanne Kaltenbach
Tel.: 02261 / 87-1330



Image Image


Sachbearbeitung Friedhofsangelegenheiten

Die Stadt Gummersbach ist Zentrum und Kreisstadt des Oberbergischen Kreises, Kultur- und Wirtschaftsmittelpunkt, Einkaufsstadt und Dienstleistungszentrum der Region. Sie bietet in der landschaftlich reizvollen Umgebung des Bergischen Landes einen hohen Lebens- und Freizeitwert. Die Stadtverwaltung mit ihren rund 600 Beschäftigten versteht sich als Dienstleisterin für die rund 52.000 Einwohner.

Zwecks Sicherstellung des Friedhofsbetriebs auf neun Kommunalfriedhöfen ist im Fachbereich 8 Bauverwaltung und Umweltschutz zum nächstmöglichen Zeitpunkt die o.g. Stelle unbefristet in Vollzeit zu besetzen. Eine Besetzung in Teilzeit ist möglich, setzt aber eine flexible Arbeitszeitgestaltung voraus.

Aufgabenschwerpunkte:
  • Prüfung und Bearbeitung von Anträgen zur Durchführung von Beisetzungen bzw. Umbettungen (z.B. Bestattungsfristen und Belegungsmöglichkeiten)
  • Prüfung und Bearbeitung von Anträgen zur Errichtung bzw. Veränderung baulicher Anlagen auf Grabstätten
  • Erstellung von Gebührenbescheiden einschließlich der Vereinbarung von Ratenzahlungen sowie Unterstützung bei der Bearbeitung entsprechender Widerspruchs- und Klageverfahren
  • Kommunikation mit Bürger*innen in Bestattungsangelegenheiten unter Anwendung rechtlicher Normen (insbesondere VwVfG, BestG und kommunale Satzungen im Bereich des Friedhofswesens) sowie Bearbeitung von Beschwerden

Anforderungsprofil:
  • beamtenrechtliche Befähigung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes bzw. abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r oder ein abgeschlossener Verwaltungslehrgang I
  • alternativ: nachrangig wird eine abgeschlossene Ausbildung mit rechtlichem Hintergrund - vorzugsweise als Justizfachangestellte*r oder Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte*r - berücksichtigt, sofern die Bereitschaft besteht, den Verwaltungslehrgang I zu absolvieren
  • Aufgeschlossenheit, Einfühlungsvermögen und emotionale Belastbarkeit
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit (schriftlich und mündlich)
  • anwendungssichere EDV-Kenntnisse
  • einschlägige Berufserfahrung im Umgang mit rechtlichen Normen ist wünschenswert

      Wir bieten Ihnen:
      • eine Besoldung nach Besoldungsgruppe A 7 LBesO bzw. eine Eingruppierung  in die Entgeltgruppe 6 TVöD
      • einen verantwortungs- und anspruchsvollen Arbeitsplatz mit einer gesellschaftlich wichtigen Bedeutung
      • berufliche sowie persönliche Entwicklungs- bzw. Fortbildungsmöglichkeiten in einem kollegialen Umfeld
      • eine flexible Arbeitszeitgestaltung (Gleitzeit) sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie einschließlich der Möglichkeit zur Telearbeit im Rahmen einer Dienstvereinbarung
      • ein vielfältiges Angebot im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements sowie in der Kantine (Erwerb frisch zubereiteter - auch vegetarischer - Speisen)

      Wir begrüßen Ihre Bewerbung unabhängig von der kulturellen und sozialen Herkunft, des Alters, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Geschlechts oder der sexuellen Identität. Bewerbungen von Schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen sind erwünscht.


      Haben wir Ihr Interesse geweckt?

      Dann freuen wir uns bis spätestens zum 26.06.2022 auf Ihre Bewerbung über unser Onlineportal.






      Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung